CarotDAV – Cloud für unterwegs

Wer mit Clouddiensten hantiert, hat in der Regel das entsprechende Programm auf dem PC installiert, um die Daten abgleichen zu können. Von unterwegs (per USB-Stick) ist man allerdings meist auf die Website des jeweiligen Anbieters angewiesen und muss sich die ganzen Logindaten merken. Dass es auch anders geht, zeigt das Programm CarotDAV:

CarotDAV

Es unterstützt einige Cloudanbieter (Box, Dropbox, Google Drive, SkyDrive und Sugarsync) und Verbindungen via WebDAV, FTP(S), IMAP oder zu einem Verzeichnis auf der lokalen Festplatte bzw. im Netzwerk.

Mit CarotDAV können Dateien und Verzeichnisse von den verbundenen Diensten heruntergeladen, umbenannt oder hochgeladen werden. Außerdem wird die Größe der Dateien und Verzeichnisse, sowie deren Erstellungs- bzw. Änderungszeiten angezeigt. CarotDAV fungiert also als Dateimanager für Clouddienste.

Um der Sicherheit Genüge zu tun, werden standardmäßig die Logindaten (Username und Passwort) zu den Accounts verschlüsselt in der Konfigurationsdatei abgelegt. Dann ist  jedoch immer noch ersichtlich, welche Accounts in CarotDAV vorhanden sind. Um auch das zu verhindern (und somit die Konfigurationsdatei komplett zu verschlüsseln) muss ein Hauptpasswort vergeben werden. Dieses wird dann immer beim Start des Programms abgefragt.

CarotDAV ist kostenlos und auf englisch erhältlich und neben der portablen Version gibt es auch eine, die ganz normale installiert werden kann.

4 Gedanken zu „CarotDAV – Cloud für unterwegs“

Schreibe einen Kommentar zu Manox Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.