PStart – Praktischer Programmstarter für Windows 10

Als Programmstarter aus dem Tray oder per Rechtsklick über die obere Kante des Bildschirms benutze ich seit langem PStart. Das kann portabel für den USB-Stick oder im System verankert installiert werden.

links: Einstellungen - mitte: Programmfenster - rechts: Menü

PStart unter Windows 10: links: Einstellungen – mitte: Programmfenster – rechts: Menü

Verknüpfungen zu Programmen, Webseiten, Dateien oder Ordnern können in Gruppen abgelegt werden, um sie thematisch zu ordnen. Trennlinien erleichtern die Übersicht in zu langen Listen. Die einzelnen Verknüpfungen können umfangreich konfiguriert werden. So kann pro Verknüpfung eine Tastenkombination vergeben, das Standardicon geändert oder der Startzeitpunkt (manuell oder geplant) festgelegen werden.

Das Menü mit den Verknüpfungen wird über das Symbol im Tray (der Bereich links neben der Uhr) aufgerufen oder per Links- oder Rechtsklick über alle (oder nur eine) Kanten und Ecken des Bildschirms.

Eine Suchfunktion durchsucht den Rechner, auf dem der Programmstarter gerade läuft. Ganz nützlich ist zudem die Notizfunktion, der auch an (wiederkehrende) Termine erinnern kann.

PStart ist kostenlos, auf deutsch und englisch erhältlich und begleitet mich seit rund zehn Jahren auf verschiedenen Rechnern. Und obwohl das Programm seit 11 Jahren nicht mehr entwickelt wird, funktioniert es nach wie vor auch unter Windows 10.

Über den Autor

Ich bin Michael Sonntag und schreibe hier Tipps und Tricks, die meine tägliche, wiederkehrende Arbeit im Homeoffice erleichtern. Wer mehr von mir lesen möchte, kann gern zu PAPIERLOS LESEN wechseln, wo ich bisher rund 60 eBook-Reader getestet habe und Tutorials zu den Geräten schreibe.

10 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Willi Winzig sagt:

    Hallo,

    klingt ja interessant. Ich benutze sein längerer Zeit unter Win7 das von Dir schon mal empfohlene “KwickLaunch”. Da dieses Progrämmchen die zu startenden Programme als Link in einem Ordner ablegt, kann hier, vermute ich mal, auch das Administrator-Rechte-Problem gelöst werden.

  2. Manox sagt:

    Das Programm hört sich nicht schlecht an und ich werde es mir mal näher ansehen.
    Ich nutze seid jahren schon das kleine Programm namens “SE-TrayMenu”. Mir gefällt an ihm das man es Optisch sehr gut anpassen kann und auch das Icon was in der TrayLeiste angezeigt wird. Dazu wird es ab und an immer noch geupdated.

  3. SannyB sagt:

    Hallo Michael,
    betrifft das Problem mit den Administratorrechten nur Windows 8.1 oder alle Windows-Versionen?

    • Michael sagt:

      Es betrifft alle Windowsversionen bei denen Programme auch als Admin ausgeführt werden können. Aber nicht, dass Missverständnisse aufkommen: PStart kann ganz normal benutzt werden und Programme starten. Nur eben keine, die als Administrator ausgeführt werden müssen.

  4. SannyB sagt:

    Dann kann ich also “normale” Programme ganz normal damit starten? Danke für Deine immer interessanten Software-Tipps!

  5. chris sagt:

    guten abend

    ich habe da ein kleines problem mit dem pstart, welches ich seit vielen jahren unter windows xp im einsatz habe.

    jetzt habe ich das tool incl. der tools und programme, welche ich oft nutze (rund 200 an der zahl) mit win 10 pro getestet. habe den gesamten ordner pstart incl. programme (alles natürlich portable programme), in einen ordner unter c gespeichert, also nutze alles direkt ab der festplatte. das problem ist nun, dass es oft lange dauert, bis sich die programme im pstart-menü aufbauen. woran kann das liegen ? wenn ich beim win xp im pstart auf einen menüpunkt gehe, erscheinen die programme sofort in der liste ?

    vielen dank für eure hilfe.
    lieben gruss, chris

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hoch