Winsnap – Saubere Screenshots unter Windows 7

Ich benutze ja schon seit Jahren SnagIt, um Screenshots für verschiedene Projekte zu erstellen und zu bearbeiten. Bisher war ich damit auch sehr zufrieden, allerdings nur bis Windows 7 erschien. Denn dort wurde die Fenstergeometrie im Gegensatz zu Vista geändert und seit dem kann SnagIt nicht mehr richtig gut mit den abgerundeten Ecken der Windowsfenster umgehen. Was ich meine, zeigt dieser Screenshot (achtet mal auf die Ecke rechts unten des Dialogs):

Also habe ich mich schon vor einiger Zeit nach Ersatz umgesehen und bin beim  Windows Snapshot Maker oder kurz WinSnap fündig geworden.

Erstmal ein Bild, wie das Programm aussieht. Natürlich musste ich diesen Screenshot wieder mit SnagIt machen ;) :

Dieses Programm kann mit den Dialogen in Windows 7 besser als SnagIt (oder auch andere, ältere Programme) umgehen:

Außerdem bietet es einige nützliche Dinge, die das Arbeiten mit Screenshots sehr erleichern. So kann ich beispielsweise eine Hintergrundfarbe einstellen, damit die Fensterumrandungen immer in derselben Farbe erscheinen. Das erleichtert das Zusammenstellen der Bilchen für Dokumentationen doch erheblich, weil alles einheitlich ist. Was ich damit meine, zeigt dieser Screenshots (achtet mal auf den Titel des Dialogs im Gegensatz zum vorhergehenden Screenshot):

Es gibt außer dem Schatteneffekt, noch andere Effekte (Spiegelung, Umrisslinie, Drehung, Wasserzeichen und Größenänderung), die auch kombiniert direkt aufs Bild angewendet werden können. Ich kann verschiedene Programme einstellen, mit denen ich das Bild noch ggf. weiterverarbeiten möchte. Somit kann die die Bilder auch direkt mit dem SnagIt-Editor weiterverarbeiten. Auf Wunsch speichert WinSnap die Screenshots automatisch und hängt auch noch den Namen des jeweiligen Fensters an.

WinSnap kann als 32- oder 64-Bit-Version heruntergeladen werden, es gibt aber auch portable Versionen, unter anderem auch für den U3-Stick. Die Shareware kostet rund 25,- (momentan eher weniger) und ist nach der Installation auf deutsch eingestellt. Der Entwickler meldet sich auch persönlich im vorhandenen Supportforum. Das Forum selbst ist zwar auf englisch, aber der Entwickler versteht es auch, wenn man deutsch schreibt.

BTW: Die Beispielscreenshots in diesem Artikel gehören übrigens zu dem Onlineradioplayer Screamer Radio. ;)

Über den Autor

Michael Sonntag
Michael Sonntag schreibt hier über Tipps und Tools, um die tägliche, wiederkehrende Arbeit im Büro oder Homeoffice zu erleichtern. Mehr von Michael gibts u.a. auf PAPIERLOS LESEN.

2 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Mecki14 sagt:

    Vielen Dank für den Tipp. Bisher habe ich die letzte kostenlose Version 5.3 von Faststone Capture benutzt und war sehr zufrieden damit. Aber auch damit gibt es ab Windows 7 das von Dir beschriebene Problem mit der Darstellung der Windows-Fenster. Jetzt werde ich mir wohl WinSnap kaufen.

  2. Michael Michael sagt:

    Schön wenn es dir gefällt :)

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch