Total Commander: Interne Verknüpfungen anlegen

Wer einen USB-Stick mit Programmen mit sich herumträgt, tut dies ja, um auf fremden Rechnern auf bekannte Programme zurückzugreifen. Nun kann es lästig sein, wenn Dateien auf dem Gastrechner immer mit den dort verknüpften Programmen geöffnet werden und nicht mit den bekannten auf dem USB-Stick.

Mit dem Hilfsprogramm tc2usb kann der Total Commander ganz einfach und ggf. mit allen Erweiterungen auf dem USB-Stick installiert werden.

Im Total Commander gibts abhilfe in Form von internen Verknüpfungen. Sind die einmal angelegt, benutzt der Total Commander beim Doppelklick auf eine Datei das verknüpfte Programm auf dem USB-Stick.

Dazu im Total Commander im Menü Datei den Punkt Interne Verknüpfung (nur in Total Commander)… aufrufen:

TC_interne_Verknuepfungen

Im nächsten Dialog können Gruppen von Dateiendungen angelegt werden. Dazu rechts oben Hinzufügen anklicken und im nächsten Dialog die passenden Dateiendungen eintragen:

TC_Dateiart_angeben

Ist das geschafft, auf OK klicken, um den Dialog Dateityp bearbeiten zu öffnen, in dem jetzt die eigentliche Verknüpfung zum Programm festgelegt wird:

TC_Dateityp_bearbeiten

In meinem Beispiel möchte ich die Dateitypen HTML, PHP, CSS, INI und TXT mit Notepad++ verknüpfen. Also klicke ich zunächst auf >>, um das Datei auf dem USB-Stick auszuwählen. Damit der Total Commander das Programm später auch findet, wenn der USB-Stick an einem anderen Rechner steckt, muss der Laufwerksbuchstabe noch durch die Variable %commander_drive% ausgetauscht werden. Und weil Notepad++ mehrere Dateien in Tabs öffnen kann, kann auch das %1 am Ende des Aufrufs durch ein %2 ersetzt werden. Mein Aufruf für Notepad++ sieht also so aus:

%commander_drive%notepadnotepad++.exe "%2"

Wer mag, kann bei Aktionen über die Schaltfläche Neu… weitere Programme hinzufügen, mit der die Dateiypen geöffnet werden sollen. Auch hier wieder die Variable %commander_drive% verwenden! Diese weiteren Einträge sind dann über das Kontextmenü erreichbar.

TC_intern_oeffnen

Nach dem Durchbestätigen der Dialoge mit OK ist die interne Verknüpfung auch schon abgeschlossen. Ab sofort werden alle Dateien auf dem Gastrechner, die ins Raster fallen mit dem eben eingetragenen Programm(en) geöffnet. Aber eben nur solange sie über den Total Commander geöffnet werden, denn die Einstellung ändert nichts an den Verknüpfungen auf dem Gast-PC.

Über den Autor

Michael Sonntag

Michael Sonntag schreibt hier über Tipps und Tools, um die tägliche, wiederkehrende Arbeit im Büro oder Homeoffice zu erleichtern. Mehr von Michael gibts u.a. auf PAPIERLOS LESEN.

2 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. Mirko Löhnert sagt:

    Wenn KeePass Daten in die Zwischenablage kopiert!!!
    Gefahr!?
    Officeanwendungen offen ==> dann sehe ich, wie er diese Zwischenablage füllt! 24 Einträge! ==> und diese sind auch noch nach Tagen abrufbar (vorhanden), wenn KeePass schon längst beendet wurde!
    Abfangen der Daten also einfach !?
    Was kann man hier tun? Auch wenn die eigentliche Zwischenablage im Windows ler ist, stehen die Einträge den Office-Programmen noch zur Verfügung!!!

    Grüße von Mirko
    Wer kann helfen?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch