Vollbild mit der Maus auslösen

Vor Jahren habe ich mal den Crazy Browser benutzt und eine Funktion ist mir von damals noch in guter Erinnerung geblieben. Und zwar konnte man den Browser mittels Mittelklick auf einen leeren Bereich in den Vollbildmodus versetzen.

Das ist für Mausschubser, wie ich einer bin, dann gut, wenn viel auf dem Bildschirm dargestellt werden soll (z.B. große Fotos). Allerdings möchte ich den Mittelklick nicht umbelegen, weil er entweder einen neuen Tab öffnet oder den Browser in den Scrollmodus versetzt. Am Notebook habe ich mir diese Funktion auf eine spezielle Maustaste gelegt, die ich aber an der Desktopmaus nicht habe.

Ich habe mich jetzt dafür entschieden, dass Vollbild dann ausgelöst wird, wenn erst die rechte Maustaste gedrückt wird, diese gehalten und danach die linke Maustaste gedrückt wird. Der entsprechende Autohotkeyschnipsel muss so aussehen:

RButton & LButton::SendInput {F11}
RButton::Send {RButton}

In der ersten Zeile wird die Reihenfolge der zu drückenden Tasten festgelegt (erst rechts, dann links) und was sie auslösen sollen. Hier wird ein Druck auf die [F11]-Taste ausgeführt. Normalerweise müssen Tastendrücke nicht in geschweifte Klammern gehüllt werden. [F11] aber besteht aus mehreren Zeichen und damit Autohotkey die Taste korrekt erkennt, sind die Klammern notwendig. Die zweite Zeile stellt sicher, dass das Kontextmenü trotzdem noch funktioniert.

MausVollbild.ahk herunterladen (~189 bytes)

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Über den Autor

Michael Sonntag

Michael Sonntag schreibt hier über Tipps und Tools, um die tägliche, wiederkehrende Arbeit im Büro oder Homeoffice zu erleichtern. Mehr von Michael gibts u.a. auf PAPIERLOS LESEN.

6 Kommentare

Trackback  •  Kommentarfeed

  1. strudel sagt:

    wo wir gerade bei den Mausspielchen sind…
    Ich habe mir mal ein kleines Script zusammengeklöppelt, welches mir die vor-und-zurück-Navigation von Opera mittels der Maustasten auch in Hilfedateien und im InternetExplorer zur Verfügung stellt:

    ; IEback like Opera 
    ; in InternetExplorer und Hilfe-Dateien mit der Maus vor und zurückblättern wie in Opera 
    ; AutoHotkey Version: 1.x 
    ; Language:       DE 
    ; Platform:       WinXP_SP3 
    ; Author:         HerrStrudel 
    #persistent 
    #SingleInstance force 
    applicationname=IEback like Opera 
    Menu,Tray,Tip,%applicationname% 
    
    GroupAdd, IEchm, ahk_class IEFrame 
    GroupAdd, IEchm, ahk_class HH Parent 
    
    ; RButton + LButton in IE und Hilfe = zurück wie in Opera 
    #IfWinActive, ahk_group IEchm 
    RButton & LButton::Send, {BACKSPACE} 
    RButton::Send, {RButton} 
    
    ; LButton + RButton in IE und Hilfe = vorwärts wie in Opera 
    #IfWinActive, ahk_group IEchm 
    ~LButton & RButton::Send, {ALTDOWN}{RIGHT}{ALTUP} 
    
    #NoEnv  ; Recommended for performance and compatibility with future AutoHotkey releases. 
    SendMode Input  ; Recommended for new scripts due to its superior speed and reliability. 
    SetWorkingDir %A_ScriptDir%  ; Ensures a consistent starting directory.
    

    ich sags gleich, die [pre]-Tags funktionieren nicht beim kommentieren, deshalb bitte ich gleich um nachträgliches Einfügen.

    Achja, und ich vermute mal, du bist auch im AHK-Forum unterwegs? Wenn ja, wer?

    Und hier mal noch der Link zu meinem Script im AHK-Forum:
    http://de.autohotkey.com/forum/viewtopic.php?t=5747
    Allen, die sich mit AHK beschäftigen sollten da auf jeden Fall mal vorbeischauen. Da wird fast jedem geholfen.

  2. Michael Michael sagt:

    Danke für dein Script. Als Hinweis für alle, die das ausprobieren wollen: Es arbeitet zumindest im Internetexplorer nicht mit meinem von ganz oben zusammen, weil die Maustastenkombination ja schon für Vollbild benutzt wird.

    ich sags gleich, die [pre]-Tags funktionieren nicht beim kommentieren…

    Hättst du sie in HTML-Manier aufgeschrieben, dann schon. ;)

    Achja, und ich vermute mal, du bist auch im AHK-Forum unterwegs?

    So als angemeldeter User bin ich da nicht. Ich gehe dort nur hin, wenn ich was suche.

  3. Torsten sagt:

    Ist zwar kein script, aber ich wollte dir für diesen Artikel danken.
    Da ich selbst „Progrämmchen“, Anleitungen, e.t.c… schreibe,
    weiß ich, was das für Arbeit ist, welche nur gemacht wird, wenn man
    Spass an der „trockenen“ Materie hat und vor allem viel Geduld und eine
    seeehr hohe Frust-Toleranz“.
    Denn alles was im Netz ist, ist selbstverständlich und wehe, etwas kostet Geld.
    Es ist schon schlimm genug die richtigen Tasten, bei so vielen, zu treffen.
    Also, vielen Dank und weiterhin den Elan wie bisher.
    Gruß

    Torsten

  4. Michael Michael sagt:

    Nunja, so trocken ist Autohotkey nicht. Mich treibt zumindest meine Faulheit an, in Zukunft weniger Tasten drücken zu müssen. ;)

  5. Torsten sagt:

    Daaaan bist du ja ein Hacker ??!!??
    Warum ist das Wort so negativ behaftet??
    Es ist doch nichts weiteres, als sich in der Virtuellen Welt durch „Learning by Doing“
    durch Testen (Hacken) die Arbeit zu erleichtern.
    Übrigens sehe ich das mit der ‚trockenen‘ M. ebenso !!!!!!
    Habe aber noch nie mit jemandem kommuniziert, der es nicht als selbiges empfindet.
    Daher passte ich mich an, wie war das mit den ‚1000 Fliegen können sich nicht irren‘ ?
    Du bist der erste.
    Das macht Mut :-)

    Bis denne

  6. Michael Michael sagt:

    Ich finde nicht, dass das Wort Hacker negativ besetzt ist. Allerdings sehe ich mich weit von einem Hacker entfernt. Die haben richtig was drauf. Nicht nur ein bissl rumgescripte. ;)

    Hast du mal das Buch „Watchman – Schatten ohne Gesicht“ gelesen, bei dem es um Kevin Poulsen geht, der in den Achtzigern und Neunzigern einer von Amerikas meistgesuchter Hacker war. Der ist für mich ein Hacker, aber ich weiss nicht, ob ich so sein will.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hoch